Es blüht der OBI-POP. Ein sagenhaftes Buch

Der Murmann Verlag aus Hamburg, der seit 2012 das gute alte Kursbuch herausbringt (das 1965 als kulturkritische APO-Zeitschrift von Hans Magnus Enzensberger gegründet wurde), hat ganz frisch eine neue feine Taschenbuch-Reihe aufgelegt – die kursbuch.edition. Zu den ersten drei dort erschienenen Bänden zählt der Band OBI oder das Streben nach Glück – Eine Baumaterialsammlung –[…]

Es blüht der OBI-POP

Erschienen im September 2016 im Freitag Ästhetik – Mit vielen Fotos und einem genial garstigen Text bringen Karl Bruckmaier und Wilfried Petzi die Pop-Theorie aufs Land Der Discounter Lidl hat aktuell ein ganz besonderes Leckerchen für Gartenfreunde in seinem Baumarktsortiment: eine künstliche Ruine „mit Fenster inklusive Sitzbank“, 2,63 Meter breit, 2,95 Meter hoch, aus Beton,[…]

Von Listen und Kisten:
Über die Gehirnmechanik des Pop

Drei Pop-VeteranInnen, drei Bücher: Susan Sontag – Thomas Meinecke – Detlef Kuhlbrodt. Sammel-Rezension, unter dem Titel “Engel in der Verweishölle” im Oktober 2013 im FREITAG erschienen. Es begann vor einem halben Jahrhundert als eine Art Geheimwissenschaft, aber inzwischen ist es Gemeingut: das Denken und Sprechen in der Pop-Matrix. Ganz selbstverständlich bewegen wir uns in der[…]

Theatermacher Matthias von Hartz – eine Begegnung

Erschienen im August 2012 im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Unscharfe Schärfe Er gilt als eine der „linken“ Hoffnungen des deutschen Theaters – und findet diese Einordnung sowohl angemessen, als auch dämlich. Beim Kampnagel-Sommerfestival in Hamburg lässt er jetzt wieder Waisenkinder, Arbeitslose und echte Griechen auftreten. Eine Begegnung mit Matthias von Hartz, der 2013 nach[…]