… ob sich nicht doch was Bess’res findet

Heute mal wieder ein sehr ausführlicher Blog-Eintrag, ein regelrechter Riemen. Dann aber für eine ganze Weile nicht mehr so oft und lang. Es gibt nämlich viel zu tun, bei Kullmanns, in den nächsten Monaten. (Über die Ergebnisse werde ich Sie beizeiten in gewohnt packender Weise informieren.) Unser Thema heute: Romane über gescheiterte Ehen. Schon wieder![…]

Ein anderer Donald

Erschienen im November 2016 im Freitag Porträt Donald Vaughn wuchs in Detroit auf, kam 1958 als G. I. nach Deutschland, verliebte sich und gründete hier eine Familie. Seine Geschichte erzählt er in einem Buch Dieser Mann hatte einen Traum. Nein, er hatte zwei. Einen großen, der noch unerfüllt ist. Und einen kleinen, der kürzlich Realität[…]

Thomas Meineckes “SELBST” – Buch-Präsentation am 28.10. in Berlin

Schon wieder ein, nun ja, Bühnentermin – diesmal einer, vor dem ich ordentlich Respekt habe: Am Freitag, dem 28.10. 2016, findet ab 19.30 Uhr die Präsentation des neuen Romans von Thomas Meinecke – “SELBST” (Suhrkamp) – im Salon der Karl-Marx-Buchhandlung zu Berlin statt. Und ich habe die Freude & Ehre, die Veranstaltung zu moderieren. Im[…]

Barbara Vinken: “Mode ist barmherzig”

Erschienen im Oktober 2016 im Freitag. Interview: Textilien kann man lesen und interpretieren wie Texte, sagt Barbara Vinken. In ihrem Buch zeigt sie auf, was Kleidung so alles über Gesellschaften verrät Ja: Wer sich für Stil- und Modefragen interessiert, der verfolgt ein gewisses Distinktionsinteresse. Er oder sie will sich von anderen abheben, weiß die Literaturwissenschaftlerin[…]

ELFRIEDE JELINEK zum 70. (und WELTBÜGER und MODE)

Heute, am 20. Oktober, wird Elfriede Jelinek 70 Jahre alt. Dazu ist ihr (und uns allen) herzlich zu gratulieren. Im neuen FREITAG (seit heute in Umlauf) findet sich ein >>> Elfriede-Jelinek-A-Z, mit 4 kleinen Beiträgen von mir. (Vor einem halben Jahr schrieb ich in derselben Zeitung sehr begeistert über die Uraufführung von Jelineks jüngstem Stück,[…]

Chimamanda Adichie: der Intellekt der Gegenwart (und Zukunft)

Ich gebe zu: Über die vergangenen zwei, drei Jahre habe ich Einiges über diese Autorin aufgeschnappt, ausschließlich Positives – aber nie habe ich zugeschnappt. Diese Frau schreibe auf eine aufregende, erhellende Art über Rassismus und Sexismus, sagten mir viele andere. Ich machte mir eine Notiz im sprichwörtlichen Hinterkopf – dass ich mir ihre Arbeit einmal[…]

Höllische Dialoge: Edward Albee (1928 – 2016)

Der US-amerikanische Schriftsteller Edward Albee ist am vergangenen Freitag mit 88 Jahren in New York gestorben. Er wurde als Dramatiker bekannt, als Dramatiker der “verzweifelten Generation” (New York Times), sein berühmtestes Theaterstück ist Wer hat Angst vor Virginia Woolf, das 1966 mit Elizabeth Taylor und Richard Burton verfilmt wurde (Regie: Mike Nichols). Albee mochte das[…]

Damals, als wir nichts hatten als MTV und zu Weihnachten eine Tafel Schokolade

Was in aller Welt ist das? … fragte ich mich, als ich eben, auf der Suche nach etwas ganz anderem, bei Youtube auf dieses Video stieß, geschubst von meinen abscheulichen Freunden, den Algorithmen, so war es wohl. Die Musik ist jedenfalls von Betty Boo, die eigentlich Alison Clarkson heißt, im selben Jahr geboren ist wie[…]

Piano-Punk: Martha Argerich zum 75.

Als ob ich von klassischer Musik auch nur den Hauch einer Ahnung hätte! Hab’ ich nicht. So wenig wie von Fußball, und trotzdem habe ich mich zur anstehenden Europameisterschaft wieder in einer Tipper-Liga angemeldet (dazu demnächst womöglich mehr). Und, ja: Muhammad Ali ist an diesem Wochenende gestorben – was traurig ist – und weshalb es[…]

Sogenannte Liebe und die Folgen: CUSK und KUMPFMÜLLER

Heute mal wieder längere Texteinträge. Über zwei neue Romane – die sich gewissermaßen ergänzen – denn beide sind aus der Perspektive von mittelalten Menschen (grob um die 40) erzählt, einmal aus der Sicht einer Frau namens Faye, einmal aus der eines Mannes namens Georg – und beide Romane drehen sich um die Ruinen sogenannter Liebe[…]