Für ein Weltparlament: “Die Menschheit braucht eine Stimme”

Erschienen im Oktober 2016 im Freitag. Interview: Andreas Bummel kämpft mit der UNPA-Kampagne für ein Weltparlament, in dem alle Menschen die gleichen Stimmrechte haben Eine gewisse Skepsis ist Andreas Bummel gewohnt. Seit Jahren engagiert er sich für eine Form des Kosmopolitismus, die vielen als utopisch erscheint: für eine parlamentarische Versammlung und freie Wahlen bei den[…]

ELFRIEDE JELINEK zum 70. (und WELTBÜGER und MODE)

Heute, am 20. Oktober, wird Elfriede Jelinek 70 Jahre alt. Dazu ist ihr (und uns allen) herzlich zu gratulieren. Im neuen FREITAG (seit heute in Umlauf) findet sich ein >>> Elfriede-Jelinek-A-Z, mit 4 kleinen Beiträgen von mir. (Vor einem halben Jahr schrieb ich in derselben Zeitung sehr begeistert über die Uraufführung von Jelineks jüngstem Stück,[…]

Jo Cox – und einige Überlegungen (in aller Aufgewühltheit angestellt) – Fazit: NOCH MEHR MODERNE! UND ZWAR SOFORT!

Jo Cox. Porträts über die britische Labour-Politikerin und Brexit-Gegnerin, die am Donnerstag in ihrem Wahlkreis im nordenglischen Birstall von einem 52jährigen Mann ermordet wurde, der Verbindungen zur US-amerikanischen Naziszene und zu südafrikanischen Apartheidsbefürwortern gehabt und während der Tat “Britain first!” gerufen haben soll, gibt es derzeit viele zu lesen. Etwa dieses hier vom GUARDIAN, in[…]

LUFTMENSCHEN: Jonas Engelmanns “Wurzellose Kosmopoliten”

Dieser kleine Band hier hat mich wirklich überrascht: WURZELLOSE KOSMOPOLITEN. Von Luftmenschen, Golems und jüdischer Popkultur von Jonas Engelmann, gerade erschienen in der gescheiten Testcard-Reihe (Ventil Verlag, Mainz). Mir ist bei der Lektüre nämlich etwas klar geworden, glaube ich, etwas, über das ich so zuvor noch nie nachgedacht hatte. Von Bob Dylan über die Ramones,[…]

Weltbürger, vereinigt Euch!

Erschienen im Dezember 2012 im Zürcher Tages-Anzeiger und, modifiziert und aktualisiert, im August 2013 in der taz. Vor 65 Jahren erfand der Schauspieler Garry Davis den World Passport. Auch der Dalai Lama, Obama und Julian Assange besitzen einen. Heute trägt die hübsche Idee wieder einen ernsthaften politischen Zug. Viele halten ihn erst mal für einen[…]

Beate Klarsfeld – eine Nominierung

Erschienen im März 2012 im FREITAG Wutbürgerin und Grande Dame Alles an ihr wirkt französisch, ganz Grande Dame: die klassische Garderobe, der dezente Schmuck – und vor allem die Sprache. Wenn Beate Klarsfeld Deutsch spricht, verschlingern sich manche Silben ins Nasale. Viele Sätze beschließt sie in ungewohnt hoher Tonlage, der französischen Melodie folgend. Manchmal wirkt[…]