Das Textarchiv

Über die wundersame Welt der Arbeit und das staubige Geld:

AMERIKA LÖST SICH AUF: George Packers Buch “The Unwinding”
ANTON TSCHECHOW 2011: Der diskrete Absturz der Bourgeoisie
BILDER VON DER ARBEIT: Sei ganz du selbst – und immer für uns da!
DAVID HARVEY: “Gedanken wie Dynamit!”
ECHTLEBEN (ein Auszug): Hans-Olaf Henkel, das Nikotin und ich
KREATIVER KOMPLIZEN-KAPITALISMUS: Gespräch mit der Arbeitssoziologin A. Manske
NULLEN UND NADELSTREIFEN: Der Fall Gruner + Jahr – über Freisetzungs-Schlachten
ZIMTSEIFE & ZEITARBEIT: Die Cinnamon-X-mas-Edition

Über das albernste aller Revuetheater, den Geschlechterzirkus:

75 F. EIN KÖRBCHENGRÖßEN-GESPRÄCH MIT ANNIKA LINE TROST: “Brüste haben Superkräfte”
ALICE SCHWARZER: Die Heldin mit dem Monopol
BEAUTY-KRIEG: Botox a-go-go
DER ‘MAN FOR A DAY’-WORKSHOP VON DIANE TORR: Mach’ mir den Larry!
DER SCHRIFTSTELLER WOLFGANG WELT UND DIE FRAUEN: Lochtige Weiber
JOURNALISTINNEN: “Des denkenden Mannes Objekt der Begierde”
MÄNNER UND IHRE MANIFESTE: Herr Jemine
ONLINE-SEX: Surf-Sex-Click-Date
PAUL P., 43: Paul P., 43, möchte gern eine Frau haben
SEXISMUS: Taktik einer Mittelmutigen
TATJANA TURANSKYJS SEXARBEITERINNEN-FILM “TOP GIRL”: “Fetische gehören dazu”

Über Migration & Rassismus:

ARRIVAL CITIES & HYBRIDKULTUREN: Der Migrationsforscher Doug Saunders im Interview
AUSGRENZUNGEN: Die US-Soziologin Saskia Sassen im Gespräch über Fluchten und ihr neues Buch
DAS WEISSE STOTTERN: Zur weiß-schwarzen Mimikry der US-Aktivistin Rachel Dolezal
DAS WELTALL: Der “liebe Konstantin Perker” und Umzüge auf erdähnliche Planeten
DER FALL TRAYVON MARTIN: Die tödliche Symbolkraft des Kapuzenpullis
GLOBALISIERTE PROSTITUTION: Toleranzzone
MIGRATION & DÄNISCHES DESIGN: Migranten sind Superhelden

Über “P” wie Politik:

BEATE KLARSFELD: Wutbürgerin und Grande Dame
DIE PIRATENPARTEI: Man muss sie nicht hassen
EUROPA UND DER NATIONALISMUS: Gespräch mit der Journalistin Evelyn Roll
SCHALLWAFFEN: “Soundkanonen sind die Wasserwerfer von morgen”
WELTBÜRGERTUM: Der World Passport des Garry Davis

Über “P” wie POP(ulärkultur):

ANDREAS DORAU WIRD 50: “Ist da auch genug Strobo, hinter mir?”
DANDYS IM STAUB: Männer-Mode-Lust im Kongo und die “Ökonomie mit Geschmack”
DANIEL HAAKSMAN, DJ & PRODUZENT: “Ich bin ein Digger”
DAS DIEDRICH-DIEDERICHSEN-DING: Berlin, Brunnenstraße, Mittwochnacht
FACEBOOK: Ich war ein anderer
GIRLS & YOUTH CULTURE: Krasse Töchter
HEDY LAMARR: Rakete mit Mittelscheitel
JIMMY SOMERVILLE: “Ich hatte immer ein Faible für Discodivas”
MARIE LOVES MARY: Sie bloggt über Mode (und ist eines der glücklichsten Mädchen der Erde)
MISS BEAT-CLUB USCHI NERKE: “So, und nun kommen wir zu einer amerikanischen Gruppe”
NORMA MILLER & DER LINDY HOP: “Wir tanzten nicht zum Spaß, wir tanzten um unser Leben.”
NORTHERN SOUL: Singles, Schweiß und Pirouetten
POP-GEHIRNE: Von Listen und Kisten – Susan Sontag, Thomas Meinecke, Detlef Kuhlbrodt
REVEREND BEAT-MAN: Betet den Blues
SCHORSCH KAMERUN: Eine gute Gegend für Drohnen
SEISMOGRAPHIC SOUNDS: Der Globus poppt – ein Buch, eine Ausstellung, ein Festival
SUPERMAGNETEN: “Eine Sonde ins Milieu” – Gespräch mit Holm Friebe und Annika von Taube

Über die schön-schönen Künste:

DIANE DI PRIMA, BEATNIK, ZUM 80sten: Der Fluch des “Cool”
DIE LYRIK VON WOLFGANG DIETRICH: Brutalismus on the Beach
ELFRIEDE JELINEKS “WUT” AN DEN MÜNCHNER KAMMERSPIELEN: Der volle Furor in Echtzeit
ERICH KÄSTNERS ROMAN “FABIAN”: Einer von uns
ERNST HAFFNERS ROMAN “BLUTSBRÜDER”: Die Jungs und die Härte der Zeit
FLORIAN GÜNTHERS LITERATUR-ZEITSCHRIFT “DRECKSACK”: “Ich bin süchtig nach der Realität”
FRÜHLINGSGEFÜHLE: Tracey Emin und ihr Ehemann, der Stein
HELEN HODGMAN: Die Pflicht, glücklich zu sein
IRMGARD KEUN: Das “Kind aller Länder” in Zeiten der Migration
JÖRG FAUSER 1: Being Fauser – ein Selbstversuch
JÖRG FAUSER 2: Alles Gute, Macker! Zu Fausers 70. Geburtstag
KAPITALISMUSKRITIK & LITERATUR: Rein in die rauen Winde!
POST-PUNK-KUNST: Die “Gemeinen Wahrheiten” des Werner Büttner
SCHAUSPIELERIN SOPHIE ROIS: “Selbstoptimierung? Diesen Befehl kannte ich nicht.”
THEATERMACHER MATTHIAS VON HARTZ: Unscharfe Schärfe
WALKER PERCYS ROMAN “DER KINOGEHER”: Moderne Malaise

Über Städte:

BERLIN-MITTE: “Wie fertig kann man sein, ey?”
BERLIN-SCHÖNEBERG: “Willkommen in Ihrem neuen Zuhause!”
DETROIT 1: English translation (excerpt) of the book RASENDE RUINEN
DETROIT 2: Streetart-Künstler Tyree Guyton: ein ehrenwerter Sohn seiner Stadt
KÖLN: Ein Midcentury-Traum in Ockergelb
RÜDERSDORF: Orchideen & Schallschutzwände
ZÜRICH: Durch diese Eiterbeule fließt Blut