Sie können mir vertrauen!

Und zwar wirklich!

Das hab’ ich Ihnen bestimmt schon hundert Mal gesagt!

Aber bitte – hier folgt mal wieder ein kleiner Zwischenbeweis.

Ende 2017 notierte ich in einem komplett überflüssigen Blogbeitrag folgende Sätze:

Ausgeschlossen ist auch nicht, dass ich 2018 erstmals in meinem Leben an einem Backgammon-Turnier teilnehmen werde. (Kein Witz! Es gibt auch noch andere SchriftstellerInnen, AutorInnen, die Backgammon ganz seriously spielen, Helmut Krausser wurde 2011 sogar bundesdeutscher Meister im Teamwettbewerb, die geschätzte Sarah Kahn spielt es ebenfalls. Ich selbst bin seit über 20 Jahren eine sozusagen alte Backgammon-Häsin, bislang nur im sporadischen Freizeit-Modus, aber gar nicht mal so untalentiert, möchte ich behaupten. Die Turnier-Recherche bei Kullmanns wird demnächst jedenfalls Fahrt aufnehmen.)

Et voilà – noch innerhalb der ersten Jahreshälfte habe ich es umgesetzt!

Vorgestern, am Samstag nämlich.

Als Erstmalsmitspielerin in der Beginners’ Liga in der offiziellen Berliner Liste. (Der oben erwähnte Helmut Krausser war auch da. Er spielt(e) aber natürlich ganz woanders, also: in einer anderen Sphäre, internationale Brett-Elite und so, bis man so jemandem gegenübersitzen darf, am Brett, das dauert.)

Von den vier obligatorischen Erstrundenspielen gewann ich zwei. Die anderen zwei verlor ich demzufolge. Was auf eine solid-saubere Nullbilanz hinausläuft. Immerhin ermutigender als eine Minusbilanz beim ersten offiziellen Antreten.

Ich werde da mal locker dran bleiben.

Es folgt ein kleiner fotografischer Backgammon-Porn vom Samstag.

Dazu ein Song (steht als Original-45 bei uns daheim im Schrank): Bobby Rydell: The Joker

Immer die Ihre: KK

May 14, 2018