Heute in der Zeitung auf 4 Seiten: der erste Akt eines neuen europäischen Recherche-Verbunds, der EUROPE’S FAR RIGHT genauer unter die Lupe nimmt – inbesondere mit Blick auf die Europawahl im kommenden Mai.

Mit dabei: die taz (Berlin), der Falter (Wien), Libération (Paris), Internazionale (Rom), Gazeta Wyborcza (Warschau) und HVG (Budapest). Für die erste Folge haben die taz-KollegInnen Malene Gürgen, Patricia Hecht, Christian Jakob und Sabine am Orde sich gemeinsam mit JournalistInnen aus den genannten Partnerzeitungen die Medien-Strategien des Rechtsaußen-Lagers angesehen.

October 19, 2018