Fotocredit: Billboard, page 9, 15 July 1967 (more info at the bottom of this post)

Von Fremden wollte sie Ms. Franklin genannt werden, heißt es.

Aretha Franklin war – so denke, finde ich auf jeden Fall auch – die größte, beste, stärkste SOULISTIN, die die Welt je erlebt hat.

Nun ist sie, nach mehrjähriger schwerer Krankheit, im Alter von 76 Jahren gestorben. In ihrem Haus, im Kreise ihrer Engsten und Liebsten. In Detroit.

Es ist mir schier unmöglich, hier ausführlicher über sie zu schreiben, über ihre Kunst, ihre musikalisch-stilistische Politik, ihr Leben, über die Inspiration, die Lust, die sie auch mir mit ihren Liedern bereitet hat, und das so ungefähr, seit ich den Soul entdeckt habe, also grob seit 35 Jahren. Es würde sogleich ein ganzes “Everything-in-between”-Buch daraus werden – so entscheidend ist Aretha Franklin für meine persönliche krumpelige kleine Biografie als Frau, Musikhörerin, USA-Interessierte, Mensch.

Glücklicherweise haben sehr viele andere jetzt große, schöne, warme Nachrufe auf Ms. Franklin verfasst. Darunter auch der geschätzte taz-Kollege Jan Feddersen – den ich anrief, als vorgestern die Todesnachricht kam und ich selbst am sogenannten Themendesk bei der Zeitung saß und also wieder einmal nicht selbst schreiben konnte, auch wenn ich so gern gewollt hätte.

Feddersen schreibt, ganz eindeutig, mit der Stimme eines Verehrers über Ms. Franklin. Hier sein Nachruf in kompakter, dennoch ziemlich bewegender, schlicht: liebevoller Form: Die größte Soulistin der Welt. (Eine ausführlichere Version ist in der heute erschienenen taz am wochenende zu lesen: Eine Stimme, die bis zum Himmel reicht.)

Von den ungezählten Performances, die von ihr im Internet überliefert sind, ist mir diese hier, aus der Flip Wilson Show von 1971, eine der liebsten. Ms. Franklin trägt hier ein Kleid, das im weitesten Sinne afrikanisch anmutet, sie ist hier gesanglich und performativ als genau die warme Queen zu erleben, als die sie immer wieder beschrieben wurde und wird, und ich mag auch den Look und den Auftritt ihrer drei Backing-Sängerinnen sehr gern.

Ladies & Gentlemen: Ms. Franklin performes one of her greatest hits live – ROCKSTEADY.

Ms. Franklin: I want to thank you for having been here.

Möge sie nun andere Orte soul-i-fi-zieren, mit all der Macht, die ihr hier auf diesem Planeten schon zur Verfügung stand.

*** Foto-Info **** Atlantic Records / Wikipedia / The ad appeared in the 15 July 1967 issue of Billboard and can be dated from that publication; it is pre-1978 / There are no copyright markings as can be seen at the full view link / The ad is not covered by any copyrights for Billboard

August 18, 2018