NEUE MUSIK: Schwabinggrad Ballett & Arrivati

Das Schwabinggrad Ballett (von Wikipedia so beschrieben: “ein Hamburger Agitprop-Kollektiv aus dem Umfeld des Buttclubs”) und Arrivati, eine Gruppe aus geflüchteten Musikerinnen und Musikern, haben soeben ein Album veröffentlicht – BEYOND WELCOME heißt es, bei Buback Tonträger ist es erschienen. Freundliche Empfehlung des Hauses: Schauen Sie sich mal ein bisschen an, was das Schwabinggrad Ballett[…]

Der 23.9. wird der POPigste Tag des Jahres – 3 x live on stage in 24 Stunden

Ahoi, werte Mitbürgerinnen und Mitbürger. Der übermorgige Freitag, der 23. September, wird der mit Abstand POPigste Tag des Jahres (jedenfalls für mich). Binnen 24 Stunden werde ich gleich 3 x die Freude haben, live on stage (bzw. im Radio) über Populärkultur zu sprechen – im Rahmen des Reeperbahnfestivals in Hamburg nämlich. Vielleicht haben Sie ja[…]

NEUES BUCH: “Damaged Goods. 150 Einträge in die Punk-Geschichte” – LESUNGEN in Hamburg & Berlin

*** 40 Jahre keine Zukunft. Wir gratulieren! *** So lautet der Unter-Untertitel dieses brandneuen Buches: DAMAGED GOODS. 150 Einträge in die Punk-Geschichte Es erscheint übermorgen, am 9. September, im geschätzten Ventil Verlag. (Auch ich habe einen Text dafür geschrieben.) *** Herausgegeben wird der Band von Jonas Engelmann, in der Beschreibung vom Verlag heißt es: Entstanden[…]

Schallkrieg: “Die Luft wird zur Waffe”

Erschienen im November 2014 im FREITAG. INTERVIEW Holger Schulze erforscht die Macht von Klängen. Er sagt: Schallkanonen sind die Wasserwerfer der Zukunft Herr Schulze, jeden Tag sehen wir Bilder von kriegerischen Auseinandersetzungen. Wenn von Waffen die Rede ist, geht es heute meist um Drohnen. Aber Sie beschäftigen sich als Wissenschaftler mit einem ganz anderen, noch[…]

Brutalismus on the Beach

Erschienen (leicht gekürzt) im Juli 2014 im Freitag Mit Lyrik kann ich nicht viel anfangen. Ob es sicht reimt oder nicht: diese angestrengte Formgebung immer. Warum so seltsame Zeilenumbrüche? Warum nicht einfach sagen, was zu sagen ist – Subjekt, Prädikat, Objekt? Wie macht man das überhaupt, einen Lyrikband lesen? Immer ein Gedicht, dann Pause, nachdenken,[…]

„Ist da auch genug Strobo, hinter mir?“

Erschienen im Januar 2014 im FREIITAG 5/14 EVENTKRITIK Andreas Dorau wurde 50 und lud zu einer musikalischen Geburtstagsgala mit Gästen. Den großen Pop-Diskurs gab’s vorher gratis So etwas geschieht unter gut abgehangenen, Pop-erfahrenen, vielleicht auch schon etwas abgeklärten Erwachsenen aus der Altersklasse 30+ eher selten: Dass es schon Tage vor einem groß angekündigten Konzert zu[…]

“Gemeine Wahrheiten”:
Über den Post-Punk-Künstler Werner Büttner

Im Oktober 2013 in der FRANKFURTER ALLGEMEINEN SONNTAGSZEITUNG erschienen. Nach Konzerten oder Kinofilmen geschieht es manchmal: Dass man den Saal angeheizt und aufgedreht verlässt, in einer ganz neuen, unruhigen Stimmung. Bei einer Kunstausstellung kommt das eher selten vor. Gemälde sind ja furchtbar still, und nie weiß man, wie lange man vor ihnen verweilen soll, ohnehin[…]

Schorsch Kamerun – zur Musik, zum Künstler

Erschienen im Februar 2013 in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung Eine gute Gegend für Drohnen „Der Mensch lässt nach“ heißt das neue Solo-Album des Goldene-Zitronen-Musikers und Theatermachers Schorsch Kamerun. Ein poetischer Gegenwarts-Furor in vierzehn Akten – Musik für den voll aufgeklärten, aber auch vollkommen erschöpften Empörungs-Patienten von heute. Jede Zeit bringt ihre eigenen Schwierigkeiten mit sich[…]

Bilder vom arbeitenden Menschen

Erschienen im Dezember 2012 in ANALYSE & KRITIK sowie in HAWAII, dem Magazin des Schauspielhauses Hamburg. Sei ganz Du selbst – und immer für uns da! Der Mensch ist ein natürlich nachwachsender Rohstoff, das ist das Schöne an ihm. Man muss ihm nur etwas Tageslicht und genügend Auslauf gönnen – dann rechnet sich die Investition[…]