Yorgos Lanthimos macht merkwürdige Filme

Also, DAS sind vielleicht merkwürdige Filme. Die Filme des griechischen Regisseurs Yorgos Lanthimos (*1973). “Merkwürdig” im Sinne von: Man merkt sie sich halt, es geht gar nicht anders. Bislang habe ich ja nur zwei von ihm gesehen. Jene sind allerdings SO seltsam, dass ich anzunehmen versucht bin, dass auch alle früheren und noch kommenden Filme[…]

2017: Katzen, Mäuse, Gänse & Gorillas vor!

GUTEN MORGEN, WERTE MITMENSCHEN! Ah, Sie haben’s also auch herüber geschafft. Wie schön. Mein Vorschlag, insgesamt und an alle: Wir machen prinzipiell in etwa so weiter wie bisher, nur jetzt noch ein bisschen sweeter, schärfer, stärker. Lassen Sie uns an Unwiderstehlichkeit noch ein Schippchen zulegen! Yeah. Auch 2017 steht bei katjakullmann.de wieder folgendes auf dem[…]

Von 16 nach 17. Zwei Lidstriche für ein Halleluja

Werte Mitbürgerinnen und Mitbürger, während die Zimststerne im Backofen verbrennen, das Kerzenwachs aufs imaginierte Pitchpineparkett tropft und der Baum schon etwa 42% seiner Nadeln abgeworfen hat, während in Aleppo und andernorts in Syrien und auch sonst auf dem Globus Menschen getötet werden, von Menschen übrigens (hie und da auch “Kriegsparteien” genannt), gebe ich hier nun[…]

Den 7. Dezember 2016 …

… werde ich mir merken, das steht wohl fest. Oder so gesagt: Sogenanntes Erwachsensein ist schon auch interessant. Eine der entscheidenden Cha-Cha-Challenges dabei: Sometimes all your efforts are in vain. And you can do nothing, absolutely nothing about it. You have to face it, kiddo. Guten Abend.

Letzter Gig in diesem Jahr: 13.12. – POP-SALON im Dtsch. Theater (Berlin)

!!! LETZTER SHOW-ACT IN DIESEM JAHR !!! Dienstag, 13. Dezember, 21 Uhr DEUTSCHES THEATER, Berlin Zu Gast im monatlichen POP-SALON von Jens Balzer & Tobi Müller Co-Gast: Tobias Rüther von der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung Tickets: 8,- Euro >>> HIER MEHR INFORMATIONEN ZUM ABEND Meiner Vorfreude möchte ich mit diesem poppigen Stück aus dem Jahr 1966[…]

Glückwunsch Austria!

Nun hat der Herr Van der Bellen, der Herr Alexander, also gewonnen, und der Herr Hofer, der Herr Norbert, hat verloren, beim zweiten Anlauf zur Wahl der österreichischen Bundespräsidenten, und das auch noch recht deutlich. Auch hier bei uns im Wedding herrscht deswegen jetzt große Erleichterung. Glückwunsch Austria! Zur Feier dieses Wahlausgangs haben wir jetzt[…]

VORLETZTER GIG IN DIESEM JAHR: bei Johnny Häuslers Radio-Show “Spreeblick” bei Flux.FM

Im Radio – bei FLUX.FM – ist am Sonntag, dem 4.12., ab 10 Uhr (und Montag, 5.12., ab 22 Uhr) eine 2-stündige (!) Sendung zu hören, die SPREEBLICK heißt – moderiert von Johnny Häusler – der jede Woche einen Menschen zum Plaudern und Musikhören ins Studio einlädt. Diesmal hat er mich dazu aufgefordert (was mir[…]

Das F-Wort – und der Schriftsteller Sinclair Lewis (1935): “It can’t happen here”

Im Zusammenhang mit dem Trump-Komplex kursiert seit einigen Wochen nun ja wieder ganz verstärkt das F-Wort, in Amerika wie hierzulande, F wie Faschismus – und mit “kursiert” meine ich hier jetzt, dass jenes Wort in etlichen Texten zum Wahlsieg des Immobilienunternehmers aufblitzt – mal als vage Frage und Befürchtung (die dann aber innerhalb so manchen[…]

Ein anderer Donald

Morgen im neuen Freitag: ein Porträt über den Detroiter/Frankfurter Ex-G.I., Ex-Bauzeichner, Vater, Bohemien, Soziologen, Sänger und Autor Donald Vaughn. 1958 kam er als Soldat nach Deutschland – verliebte sich – blieb – gründete eine Familie – und tauchte tief ein in die politischen Kreise, die man heute als “68er” bezeichnet. Über sein spannendes Leben auf[…]

Der Wahlsieg des Immobilienunternehmers Trump

Zum Wahlsieg des Immobilienunternehmers Donald John Trump ist schon viel geschrieben worden. >>> HIER sind 16.368 Zeichen von mir zum Thema. Mit besonderem Augenmerk auf den Reizwörtern: # Arbeiterklasse (bzw. heute: Dienstleistungsproletariat) # Klassenkampf von oben # Intellektuellenfeindlichkeit # Protofaschismus. Vorspann des Textes: An Trumps Wahlerfolg seien vor allem linksliberale Intellektuelle schuld, ist nun vielfach[…]

Peinlich, aber wahr – erst jetzt auf dem Radar: AG GEIGE

Damit hätte ich nicht unbedingt gerechnet: Dass es mir noch einmal widerfahren würde, eine (historische) Band kennenzulernen, komplett neu kennenzulernen, und trotz aller schon gesammelter Hörerfahrungen sofort so was wie weggefegt zu sein – mit dem dringenden Impuls, mir baldmöglichst Material von dieser Band zu besorgen, am besten gleich ganz viel. Und dass es sich[…]

Bei der Arbeit

Autorin/Journalistin bei der Arbeit (diesmal im Seitenstrang “Literaturmoderation” tätig): Mit dem Autor*) Thomas Meinecke, gestern Abend bei der Präsentation von Meineckes neuem, soeben bei Suhrkamp erschienenen Roman SELBST – im Salon der wunderschönen Karl-Marx-Buchhandlung zu Berlin. (* = Meinecke findet die Benennung Autor angenehmer als die Bezeichnung Schriftsteller, sagt er.) Ein praller, unterhaltsamer und interessanter[…]

Thomas Meineckes “SELBST” – Buch-Präsentation am 28.10. in Berlin

Schon wieder ein, nun ja, Bühnentermin – diesmal einer, vor dem ich ordentlich Respekt habe: Am Freitag, dem 28.10. 2016, findet ab 19.30 Uhr die Präsentation des neuen Romans von Thomas Meinecke – “SELBST” (Suhrkamp) – im Salon der Karl-Marx-Buchhandlung zu Berlin statt. Und ich habe die Freude & Ehre, die Veranstaltung zu moderieren. Im[…]

ELFRIEDE JELINEK zum 70. (und WELTBÜGER und MODE)

Heute, am 20. Oktober, wird Elfriede Jelinek 70 Jahre alt. Dazu ist ihr (und uns allen) herzlich zu gratulieren. Im neuen FREITAG (seit heute in Umlauf) findet sich ein >>> Elfriede-Jelinek-A-Z, mit 4 kleinen Beiträgen von mir. (Vor einem halben Jahr schrieb ich in derselben Zeitung sehr begeistert über die Uraufführung von Jelineks jüngstem Stück,[…]

Strasbourg en Octobre

Ein paar schöne Tage haben wir gerade in Straßburg, Frankreich verbracht. Ein hübsches Städtchen, wirklich wahr. Die regionale Küche – “deftig”. (Was gar kein Ausdruck dafür ist, eigentlich). Die französische Sprache ist schon sehr schön, doch doch (wenngleich wir dem Portugiesischen doch noch etwas stärker zugeneigt sind, aus diesen & jenen Gründen). Als Soundtrack zum[…]