»Es gibt nur zwei Regeln«, sagte sie.
»Erstens: Du wirst die Sache für dich behalten.
Zweitens: Du wirst niemandem davon erzählen.«

Zitat aus ECHTLEBEN

 

Demnächst neu: DER KLUB, IN DEM WIR ALLE SPIELEN. JÖRG FAUSER – über den Zustand der Literatur– mit einem Vorwort von Katja Kullmann – erscheint am 28. Oktober 2020 im Diogenes Verlag.




„In diesen Texten, die Jörg Fauser von 1963 bis 1987 verfasste, lernen wir ihn als Schwärmer und Fan kennen, aber auch als Zerpflücker und Lästerer. 38 Fauser-Texte zu Autoren, zu Büchern und zum Literaturbetrieb im Allgemeinen sind in diesem Band vereint. Und dies in chronologischer und doch vielfältig bunter Art: Beginnt der Band mit Besprechungen über Texte von Andreas Gryphius, Else Lasker-Schüler und Günther Eich, wird zwischendurch der Literaturbetrieb und das «deutsche» langweilige Schreiben zerpflückt, um dann wieder die Zeit mit und das Werk von Charles Bukowski, Joseph Roth und Hans Werner Kettenbach zu feiern. Die Auswahl von Katja Kullmann zeigt die vielen Einflüsse, die Jörg Fauser prägten, verweist auf seine Vorbilder und Antihelden und spiegelt seine unterschiedlichen Schaffensphasen. Das liest sich manchmal sarkastisch, aber dann auch wieder bewundernd zärtlich, wenn er über Jack Kerouacs Unterwegs schreibt: »Der Mann schrieb so, dass man begriff, Sprache war ein Transportmittel, etwas, das mobilisierte, Weg, um rauszukommen.«
ISBN 978-3-257-07134-4

Weitere Info >>> HIER